Brian Voss & Mike Machuga 30.07.2006

Am 30.07.2006 endete die Berlin-Tour der US Profis Brian Voss und Mike Machuga im Bowlingcenter-Schillerpark

Obwohl die World Youth Championships 2006 im BC Schillerpark erst am 29.07.2006 endeten, präsentierte das BC trotz der enormen Anstrengungen der letzten Wochen die PBA-Profis Mike Machuga und Brian Voss. Die Einleitung übernahm Tanja Theißen, selbst eine herausragende Bowlerin, freundlich und professionell.

 Da einige Teilnehmer der World Youth Championships nicht nur die Profis sehen , sondern auch mit ihnen trainieren wollten, wurden die Erklärungen auf Deutsch und Englisch  gehalten. Während Wolf Keich und Brian Voss die Übungen erläuterten, zeigte Mike Machuga mit einer katzenähnlichen Eleganz anschaulich deren Ausführung.   Weitere bekannte Teilnehmer des Trainings, wie hier Michael Michajlow, wurden von den Profis genauso aufmerksam betreut, wie Anfänger und Fortgeschrittene. Abhängig von den entsprechenden Fähigkeiten wurden die Teilnehmer gruppiert, um ein möglichst individuelles und intensives Training zu ermöglichen. Auch den Vertretern Polens bei den World Youth Championships konnten Mike  und Brian einige Tipps für das Timing und die entsprechende Ballabgabe geben. Auch der Nachwuchs kommt bei den Profis nicht zu kurz. Wahrscheinlich einer jüngsten Teilnehmer der letzten 4 Jahre wurde mit besonders viel Liebe und Geduld trainiert. Das Bowling unabhängig vom Alter als Sport betrieben werden kann, zeigt dieses Foto sehr schön.

Was Hänschen lernt, macht Hans erst richtig erfolgreich!

 Neben Anlauf, Timing und Ballabgabe lag das Augenmerk auch auf dem vorhandenen Equipment der Bowler. Leider doch recht häufig fiel den Profis auf, das die Bälle nicht optimal gebohrt waren. Speziell die Daumenlöcher waren zu groß, bzw. nicht oval (bei flachen und breiten Daumen) gebohrt. Mike unterfütterte diese mit Tapes, denn ein freies Pendel ist nur mit Bohrungen möglich, die optimal an die jeweilige Hand angepasst sind.   Das folgende Duell gegen die Profis versprach sehr spannend zu werden, da sich als direkte Gegner der Profis Bernd Timm und Michael Michajlow, beide erfolgreiche Bundesligaspieler, qualifiziert hatten. So war die Freude und Erleichterung der Profis bei einem Strike echt!

Bereits viele Male zeigten Mike Machuga und Brian Voss ihre Trickshots, doch häufig waren die schweren Würfe nicht erfolgreich. Ganz anders verliefen diese im BC Schillerpark. Zum Beispiel 7’er und 10’er Pin auf 2 Bahnen mit 2 Bällen gleichzeitig geworfen und geräumt!