Ball Reinigung 2012

Neue Bowlingbälle nehmen das Öl von der Bahn auf und verlieren dadurch bei schlechter Pflege nach ca. 60 Spielen deutlich an Reaktionskraft.

Diesen Vorgang kann man verlangsamen, wenn man den Ball nach jedem Wurf mit einem Mikrofasertuch abwischt.

Das reicht aber nicht. Deshalb sollte nach jedem Trainings- oder Spieltag der Ball richtig gereinigt werden.

Dafür haben sich die Wipe n’Strike Tücher etabliert. Die Tücher sind in Reinigungsflüssigkeit getränkt und werden nach Gebrauch weggeschmissen.

Dennoch lässt die Reaktion irgendwann nach. Das ist auch zu spüren:

Die Griffigkeit, das Quietschen, ist nicht mehr vorhanden , wenn man mit der Hand über den Ball fährt.

Relativ neu sind nun die Adrenaline® Ball Steroid Wipes.

Diese sind deutlich teurer, aber reinigen den Ball so, dass er sich wieder wie neu anfühlt. Ich empfehle die Tücher zur Anwendung vor dem Ligastart.

Ausgepackt fühlt sich das Tuch relativ rau an. Damit wird der Ball mit kreisenden Bewegungen gereinigt.

Danach wird das Tuch auseinander gefaltet und der Ball erneut mit der nicht so rauhen Oberfläche  mit kreisenden Bewegungen gereinigt.

Trotz regelmäßiger Reinigung mit den Wipe n‘ Strike Tüchern holt man eine Menge Öl damit runter. Allerdings auch ein wenig Farbe.

Die überflüssige Flüssigkeit wird nun mit einem Mikrofaser Tuch vom Ball entfernt.

Wenn noch offensichtliche Öl- oder Dreckspuren sichtbar sind, wird der Vorgang wiederholt.

Die Tücher haben allerdings einen sehr unangenehmen Geruch.

Deswegen sollte die Anwendung nur in gut belüfteten Räumen durchgeführt werden.

Tip: Tüte in Plastikschachtel. Damit trocknen sie nicht aus und es stinkt nicht in der Tasche ;-)!